Seite 1 von 2

Russische Armee von Nachschub abgeschnitten! Wichtige Brücke bei Cherson beschossen

News (1 / 2)

27.07.2022 13:12Symbolbild imago

In den letzten Tagen hatte die Ukraine eine Gegenoffensive im Süden des Landes gestartet, um besetzte Gebiete aus den Händen der russischen Invasoren zu befreien. Nun erfolgte in der Nacht eine Attacke auf die Gebietshauptstadt Cherson. Dort wurde bewusst eine Brücke attackiert, die beim Nachschub für die russischen Truppen eine wichtige Rolle spielt - die Ukraine versucht bewusst Putins Truppen zu isolieren - den Cherson soll bis September zurückerobert werden!

Auch das noch! Neue Corona-Variante - Schwere Verläufe und Todesfälle nehmen zu

Putin völlig verzweifelt - Er flehte Erdogan um Hilfe an!

Ukrainische Armee attackiert Brücke nach Cherson

Einen erfolgreichen Schlag konnte die ukrainische Armee in der Nacht zum Mittwoch melden. Wie Augenzeugen bestätigen soll die wichtige Antonowski-Brücke, die in die Stadt Cherson hineinführt in der Nacht mit Raketen angegriffen worden sein. In den sozialen Medien wurden Videos hochgeladen, die angeblich den Moment der Explosion zeigen sollen. Wie schwer die Brücke beschädigt ist, soll zur Stunde noch unklar sein, da die Videos allesamt in der Nacht aufgenommen wurden. Bei einer vollständigen Zerstörung der Brücke würde dies einen schweren Schlag für die russische Armee bedeutet, da man über diese Verbindung den Nachschub an Waffen, Munition, Treibstoff und Nahrungsmitteln erhält. Ein Teil der russischen Armee wäre damit erst einmal von der Versorgung abgeschnitten.

Russische Armee bestätigt Attacke

Gleichzeitig bestätigten die Russen am frühen Morgen den Angriff auf die strategisch wichtige Antonowski-Brücke. . Nach Angaben des durch die Besatzer benannten stellvertretenden Leiter der russischen Verwaltung, Kirilo Stremousow, sei die Brücke im Augenblick für den Verkehr geschlossen. Offenbar sei die Brücke bisher nicht komplett zerstört worden, weise aber schwere Schäden auf. Aus diesem Grund musste der Verkehr über die Brücke nun erst einmal eingestellt werden.

Artikel weiterlesen