Seite 1 von 2

Russen wollen US-Botschaft in Kiew gezielt bombardieren! Neue Drohungen aus Moskau

News (1 / 2)

24.06.2022 06:28Symbolbild imago

Wieder einmal kochen die Emotionen hoch! Denn jetzt sind die versprochenen Mehrfachraketenwerfer aus den USA in der Ukraine angekommen. Eine Lieferung, die prompt eine irre Drohung aus der russischen Staatsduma zur Folge hatte. Dort wird nun diskutiert, die US-Botschaft in Kiew zu bombardieren. Wie reagiert Washington auf diese unglaubliche Drohung?

Alle gegen Lauterbach! Wut-Rede von Karl Lauterbach empört die Menschen - heftige Kritik am Gesundheitsminister!

Irrer Russen-General droht - Atomschlag kann ganz Großbritannien auslöschen!

Staatsduma schlägt Bombardierung von US-Botschaft vor

Wie der Vorsitzende des Verteidigungsausschusses der Staatsduma vorschlägt, soll Russland wegen der Waffenlieferung der USA nun als Revanche die US-Botschaft in Kiew bombardieren. Über diesen irren Vorschlag berichtet nun die russische Zeitung "Lenta". Dies soll als Vergeltung für die Lieferung der nun in der Ukraine angekommenen Mehrfachraketenwerfern aus den USA geschehen. Und dieser Vorschlag kam vom Vorsitzenden des Verteidigungsausschusses der Staatsduma, Juri Schwytkin (57). Dieser warf der USA vor, sich mit den Waffenlieferungen an die Ukraine schrittweise auf den Weg zu einem dritten Weltkrieg zu machen. . Angeblich verfügen diese Waffen über eine größere Reichweite und

"verkomplizieren die Situation erheblich, daher ist es an der Zeit, Vergeltungsmaßnahmen zu ergreifen", schlug Schwytkin nun tatsächlkich vor. Aus den USA gibt es bisher noch keine Stellungnahme zu Schwytkins Aussagen.

Artikel weiterlesen