Trauer um beliebten deutschen Schauspieler! Darsteller und Synchronsprecher stirbt

Seite 1 von 2

Stars (1 / 1) 24.06.2022 06:08 Symbolbild imago


Die Schauspielbranche in Deutschland trauert um einen weiteren bekannten Schauspieler und Synchronsprecher - seine Stimme kannte jeder! Wie dessen Management jetzt bestätigt, ist er am Donnerstag in Wien verstorben - was ist die Todesursache?

Trauer in der Filmbranche - Schauspieler gestorben

Wie die Deutsche Presse-Agentur unter Berufung auf das Management des Schauspieler in München mitteilt, ist Ernst Jacobi am Donnerstag in Wien verstorben. Der Schauspieler war weitläufig bekannt geworden, als er in dem deutschen Kultfilm "Die Blechtrommel" von Regiseur Volker Schlöndorff an der Seite der Schauspieler Mario Adorf, David Bennent und Berta Drews die Rolle des Gauleiters Löbsack interpretierte. Jacobis Karriere als Schauspieler hatte in den 50er-Jahre am Theater begonnen. Nach seinem Abitur hatte Jacobi eine Ausbildung zum Schauspieler in Berlin absolviert. Zudem bildete er sich später in Paris weiter. Unter anderem war Jacobi während seiner Karriere an Schauspielhäusern in Berlin, Wien und Zürich angestellt.

Jacobi war im deutschen Fernsehen bekannt

Über mehrere Jahrzehnte spielte Ernst Jacobi in zahlreichen Serien und Filmen mit. Insgesamt brachte er es auf mehr als 200 TV-Rollen. Selbst vor wenigen Jahren war Jacobo noch in kleineren Rollen bei Serien wie "Rote Rosen“ und "Polizeiruf 110“ zu sehen. Seit 2018 hatte der Schauspieler sich dann aus der Branche zurückgezogen. Nebenbei war Jacobi auch als Synchronsprecher und Hörbuchautor gefragt gewesen. So hatte er zum Beispiel seine Stimme der Titelfigur im Disney-Film "Peter Pan" geliehen. Und er war die Synchronstimme von Schauspieler Christopher Lloyd in dessen Rolle des Doc Brown im Hollywood-Klassiker "Zurück in die Zukunft“. In den nächsten Tagen soll Jacobi nun im Kreis seiner Familie beigesetzt werden.