Finnischer General warnt Putin! "Wir sind kampfbereit - zu Land, zu Wasser und in der Luft!" Vipflash

Finnischer General warnt Putin! "Wir sind kampfbereit - zu Land, zu Wasser und in der Luft!"

Seite 1 von 2

News (1 / 1) 23.06.2022 06:30 Symbolbild imago


Finnland hat seinen Eintritt in die NATO geplant. Sehr zum Unwillen von Russland. Deshalb hatte Moskau zuletzt mit Konsequenzen gedroht. Nun jedoch warnt ein finnischer General den Kreml-Herrscher Wladimir Putin vor einer falschen Entscheidung - denn Russland scheiterte schon einmal in einem Krieg gegen Finnland!

Finnischer General warnt Wladimir Putin

Der finnische General Timo Kivinen sieht die finnischen Streitkräfte für einen eventuellen Überfall der Russen gut vorbereitet. "Die wichtigste Verteidigungslinie befindet sich im Kopf, das beweist uns der Ukraine-Konflikt“, ist sich der General sicher. Seiner Meinung nach seien die finnischen Truppen bereit, bei einer russischen Invasion erfolgreich Widerstand zu leisten. "Wir haben unsere militärische Abwehr auf exakt diese Art von Kriegsführung entwickelt - auf eine Kriegsführung mit massivem Einsatz von Feuerkraft, Streifkräften und Luftwaffen“, gibt der General zu verstehen, dass man die von den Russen angewendete Taktik in der Ukraine genau beobachte. Militärisch sei die finnische Armee für die Abwehr eines Angriffs bestens gerüstet. Das 5,5 Millionen Einwohner zählende Land hat 280.000 Soldaten und könnte im Ernstfall 600.000 Reservisten mobilisieren.

General sieht finnischen NATO-Beitritt positiv

Zuletzt war Finnland im Jahr 1939 von der Sowjetunion

überfallen worden. Damals hatten die Finnen allerdings erbitterten Widerstand geleistet. Am Ende hatte das Land in einem Friedensvertrag mit Moskau dann einen großen Teil der östlichen Region Karelien abgetreten. In einem im Jahr 1948 geschlossenen "Freundschaftsvertrag“ hatte Moskau Finnland zugesichert, das Land nicht anzugreifen, wenn es sich aus der Verteidigungszusammenarbeit des Westens heraushalte. Mit diesem Vertrag wurde Finnland praktisch zur Neutralität verpflichtet. Doch nun haben Finnland und Schweden die Aufnahme in die NATO beantragt. Noch allerdings wird deren Beitritt aus politischem Kalkül von der Türkei blockiert. Moskau bezeichnete die Entscheidung Finnlands und Schwedens zum NATO-Beitritt als "schweren Fehler“. Die Sicherheit der beiden Länder werde dadurch "nicht gestärkt“, wie der russische Vize-Außenminister Sergej Rjabkow verlauten ließ. Bleibt zu hoffen, dass bald eine Einigung zum NATO-Beitritt der beiden Länder erzielt werden kann.