Eklat bei Jauch-Show! Frauke Ludowig platzt einfach in die Sendung mit einer Eilmeldung Vipflash

Eklat bei Jauch-Show! Frauke Ludowig platzt einfach in die Sendung mit einer Eilmeldung

Seite 1 von 2

Stars (1 / 1) 20.06.2022 09:40 Symbolbild imago


Wieder einmal durfte bei der RTL-Show "Denn sie wissen nicht, was passiert – Die Jauch-Gottschalk-Schöneberger-Show“ am Samstagabend ordentlich gelacht und gezittert werden. In der aktuellen Show fordertern Andrea Kiewel und Alvaro Soler Thomas Gottschalk und Barbara Schöneberger heraus. Und besonders die "Fernsehgarten“-Moderatorin hatte einige zweideutige Sprüche auf Lager. Und dann DIE SZENE - Frauke Ludowig sprengt plötzlich die Show!

Viel Unterhaltung bei "DSWNWP" auf RTL und ein Schockmoment

Wieder einmal hatte RTL sein ahnungsloses Trio vor die Kameras geschickt. Wie jedes Mal mussten die Protagonisten von "Denn sie wissen nicht, was passiert“ (DSWNWP) wieder improvisieren. Am Samstagabend war die neue Staffel der Show mit Barbara Schöneberger (48), Günther Jauch (65) und Thomas Gottschalk (72) gestartet. Als Gäste wurden diesmal Andrea Kiewel (57) und Alvaro Soler (31) begrüßt, die gegen Schöneberger und Gottschalk antraten. Beim Duell gegen Soler und Kiewel ging es hoch her. Besonders "Fernsehgarten“-Moderatorin Kiewl sorgte im Publikum mit zweideutigen Sprüchen für Belustigung. Im ersten Wettbewerb mussten die Kandidaten dann Wasser aus verschiedenen Gießkannen herauspusten, während der Mitspieler die Flüssigkeit mit Hilfe einer Vase auffangen musste. Diese Vorlage wussten vor allem Andrea Kiewel und Barbara Schöneberger zu nutzen. "Wie man bei RTLZWEI sagen würde: Blasen und Vollspritzen!“, erklärte Kiewel ziemlich schlüpfrig.

Auch Barbara Schöneberger macht eine gute Figur

Kurz darauf konnte dann Barbara Schöneberger kontern. Und zwar als Thomas Gottschalk in eine Elefanten-Gießkanne pusten musste, deren Öffnung an der Stelle des Hinterns angebracht war. Da hauchte Schöneberger dann mit erotische Stimme: "Oh ja, so ist gut!“ Irgendwann antwortete Gottschalk dann gespielt ärgerlich: "Halts Maul!“ Doch dann stimmte auch noch Moderator Jauch mit ein: "Ja, rhythmisch, Thomas.“ Lediglich für Musiker Alvaro Soler war es dann doch ein bißchen zu viel. "Das ist echt absurd“, urteilte Soler. Im Anschluss unterbrach dann Frauke Ludowig die Sendung mit einer "RTL Breaking News“. Sie kündigte einen Live-Auftritt des Moderatoren-Trios für den Sonntag an. Unter dem Namen "Thommi und Babsi feat. Günni am Holz“ wurde ein Song von Reinhard May für die nächste Show angekündigt. Am Ende der Show mussten sich Kiewel und Soler geschlagen geben. Stattdessen konnten Schöneberger und Gottschalk das Duell für sich entscheiden.