Vollsperrung! Schwerer Unfall auf der Autobahn - Autofahrer kracht in die Leitplanken - Wurde er vom Sekundenschlaf übermannt? Vipflash

Vollsperrung! Schwerer Unfall auf der Autobahn - Autofahrer kracht in die Leitplanken - Wurde er vom Sekundenschlaf übermannt?

Seite 1 von 2

Blaulicht (1 / 1) 18.06.2022 19:38 Symbolbild imago


Bei einem schwerer Unfall auf der Autobahn ist am frühen morgen ein Autofahrer auf schwer verletzt worden. Allem Anschein nach war der Fahrer eines PKW aus noch unbekannten Gründen mit der Leitplanke kollidiert. Rettungskräfte mussten den Mann mit schwerem Gerät seinem Fahrzeug befreien.

Unfall auf der Autobahn - Autofahrer schwer verletzt

Wie die Behörden nun informieren, sei der Fahrer des Unfallwagens in nördlicher Richtung auf der Autobahn unterwegs gewesen und dann auf Höhe der Ausfahrt

Barsbüttel von der Fahrbahn auf der A1 in den Grünstreifenbereich geraten. Danach zog der Mann den Wagen auf die Fahrbahn zurück und krachte mit seinem grünen Polestar, einem E-Auto von Volvo und Geely, in die Leitplanken. Zeugen des Unfalls informierten die Rettungskräfte, die den Mann mit schwerem Gerät aus dem verunglückten Fahrzeug befreien mussten. Während der Bergung war dem Schwerverletzten bereits eine Infusion gelegt worden. "Danach wurde der Mann aus dem Auto getragen und in eine Klinik gebracht“, bestätigte der Sprecher der zuständigen Leitstelle.

Autobahn musste gesperrt werden

Im Anschluss an den Unfall musste die A1 dann zwischenzeitlich wegen der Rettungs- und Aufräumarbeiten gesperrt werden. Die Helfer schleppten das schwer beschädigte Auto ab. Nun hat die Polizei die Ermittlungen zu den Hintergründen des Unfalls aufgenommen. Nach ersten Erlenntnissen könnte der Fahrer des Wagens kurzfristig hinter dem Steuer eingeschlafen sein. Demnach könnte der sogenannte Sekundenschlaf für die Entstehung des Unfalls verantwortlich gewesen sein.