Russen-Propaganda fordert Angriff auf Deutschland - will Putin eine zweite Front eröffnen? Vipflash

Russen-Propaganda fordert Angriff auf Deutschland - will Putin eine zweite Front eröffnen?

Seite 1 von 2

News (1 / 1) 17.06.2022 14:24 Symbolbild imago


Offenbar denkt man in Russland nicht an ein Kriegsende. Stattdessen geht die Kriegshetze im Russen-TV uneingeschränkt weiter. Nun fordert Russlands Propaganda von Wladimir Putin sogar einen russischen Angriff auf Deutschland - soll es eine zweite Front geben?

Russisches Staatsfernsehen hetzt gegen Deutschland

Am Abend bevor Bundeskanzler Olaf Scholz (64, SPD), Frankreichs Präsident Emmanuel Macron (44) und Italiens Ministerpräsident Mario Draghi (74) zum Besuch in Kiew eingetroffen waren, sind im russischen Staatsfernsehen einem Propagandisten offenbar vollkommen die Sicherungen durchgebrannt. Dort rief Moderator Wladimir Solowjow (58) nämlich offen zu einem Angriff auf Deutschland auf. Aber der Reihe nach! Zunächst durfte sich Kreml-Propagandist Alexander Sosnowski (67) zu den angeblichen militärischen Schwäche der NATO-Staaten äußern. Sosnowski analysiert: "Jede Armee, die zur NATO zählt, öffnet ihre Lagerhäuser und schickt alles an die Front, was sie hat.“ Und kommt zum Schluss, dass gerade die Bundeswehr so gut wie keine Waffen zur Verteidigung mehr habe. "Dann sollten wir eine zweite Front eröffnen und auf Deutschland draufhauen, solange sie komplett unbewaffnet sind“, forderte Solowjow und legte nach: "Damit es keine Illusionen bei den Nazis gibt.“

Alles Nazis außer Russland

Das Vorgehen Russlands wird weiter aufrechterhalten. Alle Staaten, die Russland kritisieren, werden umgehend zum

Nazi-Staat deklariert. Da interessiert es dann auch wenig, dass zum Beispiel die Ukraine, denen die Russen ja Nazionalsozialismus vorwerfen, ausgerechnet vom jüdischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj (44) regiert wird. Da verwundert es eben kaum, dass sich das russische Staatsfernsehen jeden Tag wildere Exzesse leistet. Zumal dies auch mit ausdrücklicher Billigung aus Moskau passiert. Schon in den vergangen Tagen war Solowjow mehrmals deutlich über das Ziel hinausgeschossen und hatte Olaf Scholz mit Adolf Hitler verglichen. Die führenden Propagandisten in Russland erklären praktisch seit dem Anfang des Konflikts in der Ukraine, dass sich Russland bereits im Krieg mit der NATO befinde, während man den russischen Angriffskrieg in der Ukraine auch weiter als "militärische Spezialoperation“ bezeichnet.