++Eilmeldung++ Schweizer-Luftraum komplett gesperrt - Chaos über Europa! Vipflash

++Eilmeldung++ Schweizer-Luftraum komplett gesperrt - Chaos über Europa!

Seite 1 von 2

News (1 / 1) 15.06.2022 13:34 Symbolbild imago


Als wenn es nicht schon genug Probleme auf den Flughäfen in ganz Europa gibt aktuell! Nun wurde gerade bekannt gegeben - der komplette Schweizer Luftraum wurde gesperrt! Vorerst wurden sämtliche Start verboten und auch Überflüge über das Land waren nicht mehr möglich.

Chaos in der Schweiz - Flugverkehr komplett lahmgelegt

Allem Anschein nach soll eine Störung bei der Schweizer Flugsicherung Skyguide große Probleme verursachen, die in den frühen Morgenstunden "durch eine technischen Störung“ ausgelöst worden sind. Deshalb musste aus Gründen der Sicherheit der gesamte Luftraum der Schweiz gesperrt werden. Außerdem strandeten nun hunderte Passagiere an den Flughäfen in Genf und Zürich. Wie das Unternehmen Skyguide mittlerweile informierte, soll es sich wohl um einen Systemausfall handeln. "Wir gehen nicht von einem Cyberangriff aus“, gibt der Sprecher von Skyguide, Vladi Barrosa, erste Informationen zum Hintergrund der Störung an die Medien weiter. Offenbar sei ein Hardwareproblem im IT-Netzwerk des Unternehmens der Auslöser der Probleme. Für den Flugverkehr in der Schweiz hat dieser Vorfall nun heftige Folgen. Bis auf weiteres musste der gesamte Luftraum geschlossem werden. Es sind keine Starts, Landungen oder Überflüge möglich.

Zahlreiche Flüge müssen warten oder umgeleitet werden

Wie viele Flüge genau betroffen sind, darüber gibt es bisher keine genauen Informationen. Allerdings dürften die Probleme die gesamten Flüge am Morgen aus und in Richtung Europa betreffen. Zudem mussten einige der früh ankommenden Flüge aus den USA umgeleitet werden.

Von den Problemen sei auch die Lufthansa-Tochter Swiss betroffen. "Die anfliegenden Langstreckenflüge werden derzeit auf verschiedene Flughäfen in den Nachbarländern umgeleitet, unter anderem nach Lyon, Mailand und Wien“, hatte das Unternehmen am frühen Morgen mitgeteilt. Zudem hieß es: "Kurzstreckenflüge starten derzeit nicht.“ Auch sei die Airline bemüht, schnelle Lösungen für die Passagiere zu finden. Bis zur kompletten Behebung der Störung werde die Sperre des Schweizer Luftraums aufrechterhalten, kündigte ein Sprecher von Skyguide an.

Wie lange diese noch andauern wird, ist bislang unklar.