Ukraine Präsident Selenskyj greift Olaf Scholz an! Bundeskanzler unter Druck- direkt vor seinem Ukraine-Besuch! Vipflash

Ukraine Präsident Selenskyj greift Olaf Scholz an! Bundeskanzler unter Druck- direkt vor seinem Ukraine-Besuch!

Seite 1 von 2

News (1 / 1) 14.06.2022 06:43 Symbolbild imago


Kurz vor seinem geplanten Besuch in der Ukraine hat der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj harte Kritik am deutschen Bundeskanzler geübt. Bei einem Interview im ZDF forderte Selenskyj mehr Eindeutigkeit in der Unterstützung der Ukraine von der Bundesregierung und lies seinem Frust freien Lauf!

Harte Kritik an Olaf Scholz

Unmittelbar vor der geplanten Reise von Bundeskanzler Olaf Scholz in die Ukraine, hat sich der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj kritisch zur Rolle der deutschen Bundesregierung bei einem ZDF-Interview mit dem heute journal geäußert. Das Interview war von ZDF-Reporter Christian Sievers im Präsidentenpalast in Kiew geführt worden. Darin kritisierte Selenskyj, dass Olaf Scholz noch immer bei seiner Politik zu viel Rücksicht auf Russland nehme. Nach seiner Ansicht könne nur Russland den Krieg und das Blutvergießen beenden. Aus diesem Grund sei es notwendig, die Situation der Ukraine so zu stärken, dass es spürbare Verluste für das russische Volk geben müsse. Aktuell gebe es von Seite der Ukraine in dieser Hinsicht keinerlei Spielraum für Kompromisse.

Gespannte Situation vor der Reise des Bundeskanzlers

Damit dürfte klar sein, dass Scholz bei seinem Besuch in der Ukraine wohl auch Kritik zu hören bekommen wird. Trotzdem bekräftige Selenskyj noch einmal, dass "die Beziehungen zwischen der deutschen und ukrainischen Regierung keineswegs schlecht“ seien. Allerdings wünsche man sich von der deutschen Regierung mehr Entschlossenheit. "Wir brauchen von Kanzler Scholz die Sicherheit, dass Deutschland die Ukraine unterstützt. Er und seine Regierung müssen sich entscheiden: Es darf kein Spagat versucht werden zwischen der Ukraine und den Beziehungen zu Russland“, forderte der ukrainische Präsident nun offen.