Seite 1 von 2

Geheimdienst warnt Schweden vor NATO-Eintritt- Russland droht mit schwerer Vergeltung!

News (1 / 2)

05.05.2022 05:42Symbolbild imago

Offenbar könnte es bei der NATO-Aufnahme für Schweden und Finnland jetzt blitzschnell gehen. Eine Entscheidung der bislang neutralen Länder, die Nachbarland Russland mit allen Mittel verhindern will! Geheimdienste warnen nun Schweden davor, in die NATO einzutreten, eine direkte russische Reaktion könnte die Folge sein! So ist die Lage aktuell:

Trauer! Carmen Geiss - ihre Mutter ist tot - nun macht Sie den Verlust öffentlich!

Neue Corona-Strategie! Karl Lauterbach informiert die Bundesbürger über Kurswechsel!

Finnland und Schweden wollen NATO-Mitglieder werden

Angesichts des Angriffskrieges von Russland in der Ukraine haben Finnland und Schweden ihre jahrelange Neutralität über Bord geworfen und wollen nun Mitglieder der NATO werden. Doch dies könnte nach Ansicht internationaler Sicherheitsexperten ein steiniger Weg für die beiden Länder werden. Schon jetzt warnt der schwedische Inlandsgeheimdienst Säkerhetspolis (Säpo) vor Störfeuern im Aufnahmeprozess, die aus Moskau zu erwarten seien. Wie Säpo-Chefin Charlotte von Essen Ende April mitgeteilt hatte, wollte Russland Druck machen, um diese Entscheidung der Schweden zu revidieren. Es wird erwartet, dass seitens des Kremls versucht werden wird Medien, Meinungsbilder und Entscheidungsträger zu beeinflussen. Unter anderem vermutet Experte David Lindahl vom Schwedischen Forschungsinstitut der Verteidigung, dass es auch massive Cyber-Attacken geben könnte. Trotzdem glaubt der Experte an einen milden Verlauf der Störfeuer aus Moskau.

Diese russischen Störfeuer erwartet ein Experte

Welche Konsequenzen könnte ein schwedischer Beitritt zur NATO haben? "Wir müssen davon ausgehen, dass der Strom ausfällt, dass Wasser verunreinigt wird oder dass wir zwischenzeitlich auf das Internet verzichten müssen“, vermutet der schwedische Experte. Außerdem könne es nach Lindahls Meinung auch zu Störungen an Geldautomaten oder in Geschäften kommen. Davon werden aber vermutlich nur wenige Branchen betroffen sein. "Ich glaube nicht an einen ‚Cyber-Kollaps‘ der Gesellschaft“, betonte Lindahl. "Wenn überhaupt, glaube ich an Irritationen und finanzielle Kosten“, sieht der Experte relative milde Folgen einer russischen Cyber-Attacke. Zudem dürften die Russen auf eigenem Staatsgebiet versuchen, bekannte schwedische Berühmtheiten zu diffamieren. Dies war zuletzt bei der verstorbene Kinderbuchautorin Astrid Lindgren der Fall. .

Eintritt von Schweden und Finnland könnte schnell abgewickelt werden

Wie jetzt die norwegische Boulevardzeitung VG berichtet, habe man aus Diplomatenkreise erfahren, dass der Beitrittsprozess für Schweden und Finnland offiziell bereits in 2 Wochen Realität werden könnte. Neben dem formellen Beitrittsgesuch könne dieser Eintritt auch per Einladungen erfolgen. Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg und dessen Stab arbeiten bereits an einem schnellen Prozess zur Aufnahme von Schweden und Finnland in die NATO. Zuvor werde man wahrscheinlich noch ein formelles Verhandlungstreffen organisieren, um die letzten notwendigen Details zu klären. Dann müssten alle 30 Nato-Länder ihren Zutritt zum Beitritt der beiden skandinavischen Länder geben. In diesem Zusammenhang scheint es aber wohl keine Probleme zu geben.

Artikel weiterlesen